Schafft der Westen sich selbst ab?

Schafft der Westen sich selbst ab?

Allgemein Inspiration Kirche Persönliches Leben Zeitgeschehen

Vortrag mit Vishal Mangalwadi: Wie die westliche Zivilisation zu ihren Werten zurückfindet

Vishal Mangalwadi zeigt: Ob Menschenrechte, technologischer Fortschritt, Musik, Architektur oder Entwicklung der Demokratie – immer stand die Bibel jenen Menschen zur Seite, welche die Welt mit neuen Innovationen beschenkten. Sie war die prägende kulturelle Kraft dahinter. Der Professor für Praktische Theologie an der Universität von Allahabad (Indien) überzeugt mit klaren Analysen und lebendigen Erzähungen.

Als Buch der Bücher wurdVishal Mangalwadi, Professor für Praktische Theologiee die Bibel im Westen längst verdrängt. Und damit auch das, was ihn stark gemacht hat. Der Westen hat seine Mitte verloren. Mangalwadis Hoffnung ist es, dass die Bibel dorthin zurückkehrt. Mit seinem Blick von aussen auf Wurzeln und Zukunft der westlichen Welt rüttelt Mangalwadi wach.

 

Am 07. Juni 2015 um 19:30 Uhr spricht er darüber in den Räumen der Universität Greifswald, im Institut zur Erforschung für Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG)  – und wird erklären, wie der Westen zu sich selbst zurückfinden kann.

 

Vortrag und Gespräch mit Vishal Mangalwadi

  • Sonntag, 07. Juni 2015, 19:30 Uhr
  • IEEG (Rudolf-Petershagen-Allee 1, Greifswald)
  • Vishal Mangalwadi kommt mit Übersetzer; Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, kann aber bei großer Anfrage übersetzt werden.
  • Veranstalter ist wassercraft, ein Projekt von Greifswalder Theologiestudierenden.
  • Der Abend wird musikalisch in Wohnzimmerkonzert-Atmosphäre von der Musikerin Jelena Herder umrahmt.
  • Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.

Herzliche Einladung zu einem Abend, bei dem Ihr Blick auf den Westen hinterfragt werden wird – und sich aufklären kann.

Ohne Bibel keine westliche Zivilisation!

Vishal Mangalwadis Analysen können in seinem „Buch der Mitte“ nachlesen werden. Es ist 2014 im Fontis-Verlag Basel auf Deutsch erschienen. Mangalwadis Buch (Originaltitel: The Book That Made Your World) schlägt im englischsprachigen Raum inzwischen hohe Wellen. Er ist ein international gefragter Redner und kommt nach Vorträgen in Indien, England, Kanada, USA und der Schweiz nun nach Deutschland.

Wer in der aktuellen gesellschaftlichen Debatte um Werte, Identität und Entwicklung mitreden und -gestalten will, sollte sich mit den Forschungsergebnissen von Vishal Mangalwadi unbedingt vertraut machen. Wir von wassercraft haben sein Buch mit wachsender Faszination gelesen.

Dr. Dominik Klenk, Geschäftsführer Fontis-Verlag

„Unter den sprachfähigen Theologen unserer Zeit ist Mangalwadi selbst ein unregelmässiges Verb: Er läuft quer zum Mainstream und lässt sich schwer beugen. Sein Buch der Mitte ist die prägnanteste Entfaltung der Probleme unserer Zeit seit Francis Schaeffers ‚Wie können wir denn leben?’“

George Marsden, Professor, University of Notre Dame; Autor

“Vishal Mangalwadi recounts history in very broad strokes, always using his cross-cultural perspectives for highlighting the many benefits of biblical principles in shaping civilization.”

 

Anfahrt:

 

Anbei noch ein Auszug aus dem Medienmagazin pro:

„Der Westen hat die Wahrheit verloren“

Der christliche Westen schafft sich ab, weil er nicht mehr nach der Wahrheit sucht. Das sagt der indische Philosoph und Christ Vishal Mangalwadi. Die Demokratie sei deswegen in Gefahr.

Was ist Wahrheit? Danach zu fragen und Antworten zu suchen ist eine Geisteshaltung, die der Protestantismus geprägt hat. Das war der Zweck von Universitäten, auch säkulare Humanisten und Atheisten wollten erkennen, was wahr und gut ist. Diese Zeiten sind vorbei. Das ist die Kernthese des indischen Intellektuellen Vishal Mangalwadi (…): „Heute sagt an den Universitäten niemand mehr, dass es die Wahrheit gibt oder dass sie erkennbar ist. Jeder, der behauptet, es gebe eine Wahrheit oder er kenne sie, gilt als Fundamentalist.“ Diese Haltung hält Mangalwadi für die größte Bedrohung der christlich geprägten Zivilisation. „Der Islam ist nicht euer Problem: Ihr habt die Wahrheit verloren, deshalb werdet ihr die Freiheit verlieren“, sagte er.

 

Mehr hier: pro Medienmagazin

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und Diskussionen am 7. Juni ab 19 Uhr im IEEG in Greifswald.

 

Eine Anmeldung über den Facebook Link hier wäre hilfreich, um den Abend mit Besucherzahlen besser planen zu können.

 

Das Buch der Mitte: Wie wir wurden, was wir sind: Die Bibel als Herzstück der westlichen Kultur

 

Photo: pro Medienmagazin