9. Januar

Tägliches Wasser

Doch denen, die dich verehren, hast du ein Feldzeichen aufgestellt. Dorthin können sie fliehen vor Pfeil und Bogen. SELA!



„Der Herr ist mein Feldzeichen.“ _Denn er [der Feind] kommt wie ein reißender Strom, den der Atem des Herrn antreibt.

Wir wollen laut über deine Rettung jubeln, und im Namen unseres Gottes wollen wir das Banner aufrichten. _„Der Herr selbst hat sich unserer Sache angenommen und uns zum Recht verholfen. Kommt mit uns nach Jerusalem, damit wir dort erzählen, was der Herr, unser Gott, getan hat.“ _Und doch: In all dem tragen wir einen überwältigenden Sieg davon durch den, der uns ´so sehr` geliebt hat. _Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus! _[Der] Wegbereiter ihrer Rettung

Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. _Sie besitzen die Macht im Land, weil sie betrügen, und nicht, weil sie die Wahrheit lieben. _„Du sollst im Auftrag des Herrn in den Krieg ziehen.“ _„Sei getrost, alles Volk im Lande, spricht der HERR, und arbeitet! … Fürchtet euch nicht!“ _„Blickt euch einmal um und seht euch die Felder an. Sie sind reif für die Ernte!“ _Nur noch eine kurze Zeit, dann wird der erscheinen, der kommen soll, und sein Kommen wird sich nicht verzögern.

 

(BasisBibel) Psalm 60,6 | (HfA) 2. Mose 17,15 | (HfA) Jesaja 59,19 | (NGÜ) Psalm 20,6 | (NL) Jeremia 51,10 | (NGÜ) Römer 8,37 | (LU) 1. Korinther 15,57 | (NGÜ) Hebräer 2,10 | (LU) Epheser 6,10 | (HfA) Jeremia 9,2 | (HfA ) 1. Samuel 18,17 | (LU) Haggai 2,4-5 | (GNÜ) Johannes 4,35 | (NL) Hebräer 10,37