6. Januar

Tägliches Wasser

So soll sich an uns erweisen, wie freundlich der Herr ist, unser Gott! Lass das Werk unserer Hände gelingen!

„Der Ruf deiner Schönheit ging um die ganze Welt, denn der Schmuck, den ich dir anlegte, machte deine Schönheit vollkommen, spricht Gott, der Herr.“ _Ja, wir alle sehen mit unverhülltem Gesicht die Herrlichkeit des Herrn. Wir sehen sie wie in einem Spiegel, und indem wir das Ebenbild des Herrn anschauen, wird unser ganzes Wesen so umgestaltet, dass wir ihm immer ähnlicher werden und immer mehr Anteil an seiner Herrlichkeit bekommen. Diese Umgestaltung ist das Werk des Herrn; sie ist das Werk seines Geistes. _Dann ruht der Geist der Herrlichkeit auf euch, der Geist Gottes.

_Wie glücklich ist ein Mensch, der den Herrn achtet und ehrt und sich nach seinen Geboten richtet! Was deine Arbeit dir eingebracht hat, das wirst du auch genießen. Wie glücklich du sein kannst! Es ist gut um dich bestellt! _Vertraue dein Vorhaben dem Herrn an, dann werden deine Pläne gelingen.

_Es geht um eure Rettung. Setzt alles daran – auch wenn euch dabei Furcht und Zittern überkommen! Denn Gott bringt euch dazu, dass ihr nicht nur so handeln wollt, wie es ihm gefällt. Sondern dass ihr es auch könnt. _Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort.

 

(BasisBibel) Psalm 90,17 | (NL) Hesekiel 16,14 | (NGÜ) 2. Korinther 3,18 | (BasisBibel) 1. Petrus 4,14 | (GNB) Psalm 128,1-2 | (NL) Sprüche 16,3 | (BasisBibel) Philipper 2,12-13 | (LU) 2. Thessalonicher 2,16-17