24. Januar

Tägliches Wasser

Der Herr ist nahe!

Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; und so werden wir bei dem Herrn sein allezeit. So tröstet euch mit diesen Worten untereinander. _Derjenige, der dies alles bezeugt, sagt: »Ja, ich komme bald!« Amen! Komm, Herr Jesus!

Ihr Lieben, das ist es doch, worauf ihr wartet. Bemüht euch also nach Kräften, bei ihm als makellos und fehlerlos zu gelten. Dann werdet ihr bei ihm zum Frieden finden. _Aber was böse ist, darauf lasst euch nicht ein, in welcher Gestalt auch immer es an euch herantritt. Gott selbst, der Gott des Friedens, helfe euch, ein durch und durch geheiligtes Leben zu führen. Er bewahre euer ganzes Wesen – Geist, Seele und Leib –, damit, wenn Jesus Christus, unser Herr, wiederkommt, nichts an euch ist, was Tadel verdient. Der, der euch beruft, ist treu; er wird euch ans Ziel bringen.

Auch ihr müsst geduldig ausharren! Fasst Mut; denn der Tag, an dem der Herr kommt, ist nahe.

(LU) Philipper 4,5 | (LU) 1. Thessalonicher 4,16-18 | (NL) Offenbarung 22,20 | (BasisBibel) 2. Petrus 3,14 | (NGÜ) 1. Thessalonicher 5,22-24 | (GNB) Jakobus 5,8