22. Januar

Tägliches Wasser

Wahrlich, das ist Gott, unser Gott für immer und ewig. Er ist’s, der uns führet.

Herr, du bist mein Gott! Dich will ich preisen und deinen Namen rühmen; denn du hast Wunder vollbracht, die du seit langem beschlossen hattest. Was du planst, das führst du auch aus; auf dich ist immer Verlass! _Der HERR ist mein Erbteil am Land und mein Becher, der mir bestimmt ist

Dort erfrischt er meine Seele. Er führt mich gerecht durchs Leben. Dafür steht er mit seinem Namen ein. Und muss ich durch ein finsteres Tal, fürchte ich keine Gefahr. Denn du bist an meiner Seite. Dein Stock und dein Stab schützen und trösten mich.

Und dennoch gehöre ich zu dir! Du hast meine Hand ergriffen und hältst mich; du leitest mich nach deinem Plan und holst mich am Ende in deine Herrlichkeit. Wer im Himmel könnte mir helfen, wenn nicht du? Was soll ich mir noch wünschen auf der Erde? Ich habe doch dich! Auch wenn ich Leib und Leben verliere, du, Gott, hältst mich; du bleibst mir für immer! _Ja, über ihn freuen wir uns von Herzen. Ja, wir vertrauen seinem heiligen Namen. _Der HERR bringt meine Sache zum guten Ende. Deine Güte, HERR, bleibt für immer bestehen. Lass nicht ab von allem, was deine Hände tun.

(LU) Psalm 48,15 | (GNB) Jesaja 25,1 | (BasisBibel) Psalm 16,5 | (BasisBibel) Psalm 23,3-4 | (GNB) Psalm 73,23-26 | (BasisBibel) Psalm 33,21 | (Basisbibel) Psalm 138,8