18. Januar

Tägliches Wasser

Der noch kommen sollte.

Aber wir sehen, wie Jesus, der für kurze Zeit tiefer gestellt war als die Engel, wegen seines Sterbens mit Ruhm und Ehre gekrönt worden ist. Denn Gott hat in seiner Gnade gewollt, dass er allen Menschen zugute den Tod erleidet. _Einer ist für alle in den Tod gegangen. _Genauso, wie durch den Ungehorsam eines Einzigen alle zu Sündern wurden, werden durch den Gehorsam eines Einzigen alle zu Gerechten. _In den Schriften steht auch: „Der erste Mensch – Adam – wurde lebendig.“ Der letzte Adam aber – also Christus – ist ein Geist, der lebendig macht. Zuerst kam der irdische Körper; dann der geistliche. _Dann sprach Gott: „Nun wollen wir Menschen machen, ein Abbild von uns, das uns ähnlich ist!“ So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau. _Gott … hat am letzten in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn, … welcher ist der Glanz seiner Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens. _„Denn du hast ihm Macht über alle Menschen auf der ganzen Welt gegeben.“

Der erste Adam war aus dem Staub der Erde gemacht; der zweite Adam hat seinen Ursprung im Himmel. So, wie der irdische Adam beschaffen war, sind alle beschaffen, die zur Erde gehören; und so, wie der himmlische Adam beschaffen ist, werden alle beschaffen sein, die zum Himmel gehören.

(NL) Römer 5,14 | (GNB) Hebräer 2,9 | (GNB) 2. Korinther 5,14 | (NGÜ) Römer 5,19 | (NL) 1. Korinther 15,45-46 | (GNB) 1. Mose 1,26-27 | (LU) Hebräer 1,1-3 | (NL) Johannes 17,2 | (NGÜ) 1. Korinther 15,47-48